Physiotherapie

Unter dem Begriff Tierphysiotherapie fällt eine Anzahl verschiedenster Therapien welche aus dem Humanbereich für die Behandlung unserer Haustiere abgeleitet wurden.

 

Im Vorfeld einer OP oder zur Vermeidung einer OP kann mit Physiotherapie präventiv gearbeitet werden.

 

In der Rehabilitation nach OPs wird ebenso Physiotherapie eingesetzt um diese möglichst zu verkürzen, Schmerzen zu lindern und Beweglichkeit / Funktionsfähigkeit des Bewegungsapparates soweit als möglich

wieder herzustellen.

Hunde und Pferde die im Sport eingesetzt werden, können durch Physiotherapie z. B. beim gezielten Muskelaufbau oder der generellen Leistungssteigerung unterstützt werden.

 

Gerade auch bei älteren Tieren kann durch physiotherapeutische Anwendungen Schmerzen gelindert, sowie die Beweglichkeit und Funktionsfähigkeit der Gelenke soweit als möglich erhalten werden.


Hier mein aktuelles Leistungsspektrum physiotherapeutischer Anwendungen:

  • klassische Massage
  • Breuss Massage
  • Colonmassage
  • Bindegewebsmassage
  • Manuelle Therapie
  • Neurodynamik -spezielle Untersuchungsmethoden und Behandlungen von neurologischen Problemen des Bewegungsapparates
  • Passive Bewegungstherapie
  • Aktive Bewegungstherapie
  • Gerätetraining
  • manuelle Lymphdrainage
  • Narbenbehandlung
  • Atemtherapie
  • Wärmetherapie
  • Kältetherapie


Physiotherapie wird u.a. angewendet bei:

  • Erkrankungen und Schmerzen des Bewegungsapparates (Muskeln, Knochen, Sehnen)
  • Erkrankungen und Schmerzen der Wirbelsäule
  • Erkrankungen und Schmerzen der Gelenke
  • neurologische Erkrankungen
  • Verletzungen der Muskeln oder Sehnen
  • Verletzungen der Wirbelsäule
  • Verletzungen der Knochen
  • Verletzungen der Gelenke
  • Verletzungen/Einschränkungen der Nervenleitbahnen
  • alten zunehmend immobiler werdenden Tieren
  • Muskelaufbau
  • Leistungssteigerung
  • akuten und chronischen Schmerzen
  • Prävention vor Verletzungen im Sport

Die Aufzählung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es entscheidet definitiv immer der Einzelfall und der aktuelle Zustand des zu behandelnden Tieres.

 

Verständigen Sie in Notfällen bitte IMMER zuerst einen Veterinär!


Bitte beachten Sie!

Ich ersetze keinesfalls den Besuch beim Tierarzt. Nur ein Tierarzt kann eine gesicherte Diagnose stellen! Auf Basis dieser Diagnose wird dann meinerseits die Behandlung optimal ausgerichtet. Gerne gehe ich auf Wunsch in direkten Dialog mit Ihrem Tierarzt.

 

Ist Ihr Tier im Sport eingesetzt, ist es ebenso sinnvoll sich mit dem Trainer auszutauschen.

 

Bei Pferden spielt die richtige Ausrüstung und Hufpflege auch für die Therapie und Gesunderhaltung eine wichtige Rolle. Auch hier ist eine Zusammenarbeit mit Sattler und Hufschmied für die Behandlung positiv.


Hundephysiotherapie - Pferdephysiotherapie - Katzenphysiotherapie - Kleintierphysiotherapie - Rinderphysiotherapie in Sinsheim und Umgebung